Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Aktuelles

Dicker berichtet weiter

12.07.2020

Schnarch.... schnarch.... schnaaarch.... hmmm? Was? Werwiewo? Erzählen? Ich? Wovon? Operation? ...... oh. Ach ja! 😺Oh, da bin ich ja vor lauter Schlafen ganz drüber hinweg gekommen! Also, nochmal von vorne:

Hallo meine lieben Freunde! 💕Ich habe die Operationen an meinen Augen und Ohren gut überstanden. Meine Tierpfleger hatten recht und ich glaube ganz fest daran, dass eure vielen Glückwünsche und gedrückten Daumen (und Pfoten) 🍀dazu beigetragen haben, dass alles gut lief. Zwar hatte ich echt tüchtig Angst, als es soweit war, aber ich hatte eure guten Wünsche im Hinterkopf. Unsere liebe Tierheimoma Erika hat mich Freitag morgens im Tierheim abgeholt. Während der Fahrt hat sie mir gut zugeredet und Mut gemacht. In der Praxis waren alle ganz lieb zu mir. Ich hatte tüchtig Herzklopfen, aber die Praxismenschen haben mir alles erklärt, was sie machten und als eine Frau sagte: „So, Dicker, jetzt zähle mal bis 10“ bin ich bei eineinhalb schon eingeschlafen! 😴Ich hatte einen sehr verrückten Traum, das kann ich euch sagen! Ich bin durch Wolken geschwebt und hatte Flügel und konnte alles hören und so scharf sehen - wie ein Adler! 🦅Am liebsten hätte ich weitergeträumt und wäre gar nicht geweckt worden, so schön war es! Aber natürlich bin ich wieder wach geworden und war schön warm eingepackt in einem weichen Bettchen. Ich war zwar noch ganz betüdelt von dem Schlafmittel, aber ich merkte, dass an meinen Ohren und Augen irgendetwas anders war. Eine der Praxisfrauen kam zu mir und erklärte mir, dass in meinen Ohren gar kein Tumor, sondern viele flüssigkeitsgefüllte Pickel gewachsen waren und per Laserbehandlung entfernt werden mussten. Da stellte ich mir den Tierarzt wie Han Solo mit Laserschwert vor und musste lachen! 😺Die Frau guckte überrascht, dachte aber wohl, das sei noch die Wirkung des Schlafmittels. 

Auch die Verwachsungen an meinen Augenlidern wurden entfernt und damit die Entzündung weg geht, muss ich ganz oft Augentropfen bekommen. 👀Auch meine Ohren müssen zur Abheilung und Pflege getropft werden. Weil es bestimmt 1000 Mal am Tag der Fall ist, durfte ich zu einem der netten Praxismenschen mit nach Hause: Sammy hat schon ganz viele Katzen und auch Hunde aus dem Tierheim und kümmert sich seit der OP um mich. Das finde ich so lieb von ihr, denn ich will ja nie mehr alleine sein. 💕Und das muss ich auch nicht, denn ich darf sogar mit im Bett schlafen! 

Bald muss ich zur Kontrolle wieder mit in die Praxis und da ich euch versprochen habe, zu berichten, werde ich euch natürlich auf dem Laufenden halten. (Vielleicht mit Verspätung, weil ich wieder verschlafen hab.😉)

 

Bis bald, dicker Katzenknutsch,

euer Dicker💋