Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Aktuelles

Kleiner Pietri traut sich

20.08.2021

 

… Hallo, ich bin Pietri…

Eigentlich mag ich gar nicht richtig erzählen, aber die Tierpfleger sagen, ich soll mich einfach trauen und uns vorstellen. Mich und meine vielen Freunde. Warum mir das so schwer fällt? Ich versuche es euch zu erklären.

In meinem kurzen Leben vor dem Tierheim bin ich nie so richtig mit Menschen in Kontakt gekommen. Meine Mama hat mich draußen in Freiheit geboren und so bin ich auch aufgewachsen. Zwar haben wir in der Nähe von Menschen gewohnt, aber sie haben sich um uns nicht wie um ihre Stubentiger gekümmert – wir waren eher wie Angestellte, die Haus und Hof in Ordnung halten. Deshalb weiß ich heute einfach nicht, wie ich mit euch Zweibeinern umgehen soll. Meine Mama hat mich immer gelehrt, zwar in eurer Nähe zu leben, aber auch Abstand zu halten. „Safety first“ – unser Lebensmotto.

Warum ich euch nun schreibe? Jedes Jahr in der Sommerzeit werden dem Tierheim ganz, ganz viele Fundkatzen gebracht. Die lieben und netten Katzenkinder, die genau wissen, wie man Menschen um den Finger wickelt, weil sie schon immer betüddelt und geliebt wurden, werden auch schnell wieder vermittelt, aber wir bleiben auf der Strecke … wir werden einfach übersehen. Das ist ja auch in unserem Sinne! Übersehen werden, damit man uns nicht zu nahekommt. Aber im Tierheim bleiben wollen wir eben auch nicht. Im Geheimen träumen auch wir davon, bei einer Familie zu wohnen und abends vor dem Fernseher auf dem Sofa zu schnurren. Doch so sehr es uns unsere Tierpfleger gönnen, traut sich diesen Job des Eingewöhnens kaum ein Mensch zu. Denn er kostet viel Zeit. Doch diese Zeit wird belohnt, denn wenn wir erstmal aufgetaut sind, können sich unsere Menschen sicher sein, dass wir ihnen für immer die Treue halten und bestimmt nie mit jemanden anders mitgehen würden.

Kannst du dir vorstellen, dass du jemand bist, dem wir uns anvertrauen würden, also ein richtig toller Katzentherapeut, -psychologe und -pädagoge oder einfach nur ein tierlieber, ruhiger Mensch mit ein bisschen Empathie und Einfühlungsvermögen? Dann nichts wie los ins Tierheim. Wir haben unsere kleinen Katzenköfferchen schon gepackt.

P.S.: Unsere Tierpfleger haben natürlich ganz viele Tipps und Tricks für euch parat und wenn ihr Fragen habt, sind sie ein Katzenleben lang für euch da. Versprochen!

Also, gebt euch einen Ruck! Wir würden uns freuen … auch wenn man es uns nicht ansehen kann.😉

Bis hoffentlich bald,

Euer Pietri