Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Aktuelles

Mary und Jane - Die 2 Schwestern

11.07.2022

25.07. UDATE: die beiden Schwester hatten riesen Glück und sind am Wochenende in ihr neues Zuhause gezogen.

 

Hallo liebe Menschen, mein Name ist Mary und gemeinsam mit meiner Schwester wohne ich schon seit März diesen Jahres im Tierheim. Jetzt werdet ihr euch sicherlich fragen, warum das so ist. Und das ist auch eine ganz schön gute Frage, denn wir wissen selber nicht so genau, weshalb wir noch kein neues Zuhause gefunden haben.

Wir wurden von unserem Besitzer im Tierheim abgegeben, weil es ihm nicht gut ging und er sich nicht mehr um uns kümmern konnte. Er hat das erkannt und sich schweren Herzens entschieden, dass es uns besser gehen würde, wenn er uns in die Obhut der Tierpfleger gibt, damit ein neues schönes Heim für uns gefunden werden kann.

In der ersten Zeit wurden wir viel vom Tierarzt angeguckt, denn ich habe chronischen Schnupfen und da dieser unbehandelt war, konnte ich gar nicht durch  die Nase atmen. Auch war unser Fell ziemlich dreckig, wir hatten Flöhe und Jane hatte viele kahle und verkrustete Stellen auf der Haut. Zuerst dachten die Pfleger, dass es vielleicht Pilz sein könnte, aber dafür waren die Stellen zu groß und komisch verteilt. Also wurde ein Allergietest gemacht und dabei kam heraus, dass meine Schwester gegen ganz schön viel allergisch ist. Deswegen juckt ihre Haut immerzu, und das erklärt die vielen kaputt gekratzten Stellen an ihrem Körper. Im Moment bekommt sie reines Pferd als Futter und dazu ein Medikament, das den Juckreiz mindert. Dieses Medikament ist leider nicht so ganz günstig, genauso wenig wie das Futter, und ich glaube, dass das auch ein Grund ist, warum wir noch  hier sind. Janes Allergie und mein chronischer Schnupfen sind leider Erkrankungen, die wir natürlich unser ganzes Leben haben werden und die daher auch immer in Behandlung bleiben müssen. Bei meinem Schnupfen ist es so, dass er mal besser und mal schlechter ist. Mal muss ich inhalieren, zuletzt habe ich Cortison gespritzt bekommen – und wenn es mir richtig gut geht, dann brauche ich gar keine Behandlung.

Ich weiß, dass wir beide medizinisch immer Spezialfälle bleiben werden. Und ich weiß auch, dass es wahrscheinlicher wäre, wenn man uns getrennt vermitteln würde – denn die medizinische Versorgung einer Katze ist natürlich günstiger als zwei. Aber wir haben uns mit den Tierpflegern beraten und sie haben uns eine Sache versprochen: Wir bleiben zusammen. Jane und ich sind sehr erleichtert, dass unsere Pfleger uns so lange hier versorgen und lieb haben werden, bis jemand gefunden ist, der uns beide zusammen aufnimmt. Wir hatten schon ein bisschen Angst, dass man uns trennen könnte, einfach weil damit die Vermittlungschancen steigen. Aber wir wollen zusammen bleiben! Wir haben schon so viel erlebt und so viel durchgestanden, wir können gar nicht mehr ohneeinander. Na klar – manchmal streiten wir uns auch – aber das ist eben die große Geschwisterliebe. ;-)

Jane und ich wünschen uns so sehr ein Zuhause, in dem man uns gut versorgt und vor allem ganz dolle lieb hat. Wir sind beide ganz anhänglich und verschmust, genießen Streicheleinheiten und in der Sonne dösen. Wir sind ja auch noch gar nicht so alt, nämlich erst drei, und wir lieben es auch zwischendurch richtig verrückt zu spielen! Natürlich miteinander, aber auch mit Angelspielzeug oder Bällen oder so – wir haben unsere Pfleger schon das ein oder andere  Mal zum Lachen gebracht.

Wir wohnen in Kattby, einem großen Auslaufgehege mit warmer Hütte, und die Möglichkeit zu Freigang finden wir beide toll. Darum möchten wir auch gerne in ein Zuhause mit Freigang ziehen, in dem es ruhig und gemütlich zugeht. Trubel finden wir beide nicht so – davon hatten wir genug in unserem Leben.

Wir würden uns beide sehr sehr freuen, wenn es jemanden gibt, der uns unsere zweite Chance schenkt. Wir warten schon so lange – wir wollen endlich irgendwo ankommen.

Bis hoffentlich ganz bald,

eure Mary und Jane