Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Private Abgaben

Ares- ein anspruchsvoller Hund sucht hundeerfahrene Menschen

04.01.2023

Beschreibung von Ares

Vorab zu den groben Daten, Ares wird im kommenden Februar (05.02.2023) zwei Jahre alt, er wiegt ca.35kg und misst eine Höhe von ca. 65cm an der Schulter.

Er ist Tollwut geimpft und hat auch diverse andere Sachen vom Tierarzt bekommen für unseren Urlaub im August 2022, in Norwegen und Schweden.

 Nun offen zu seinen Schwächen und Defiziten, wir konnten so einige über die Monate rausbekommen, welche noch übriggeblieben sind, bekommen wir allerdings nicht raus.

 - Leinenführigkeit, diese ist nicht gegeben, gerade dann, wenn er pöbelnde Hunde sieht oder zu viel Stress durch Umwelteinflüsse hat (in der Stadt laufen mit vielen Menschen etc.)

 - Übersprungs Reaktionen, je-nach Person kann es passieren, dass sobald er nicht mehr gestreichelt werden möchte, er zuschnappt, „er zieht zwar nicht durch“ aber es tut schon teils weh, ohne blutig zu sein. Auch hier reden wir das nicht schön, wenn jemand mit zu sehr Druck auf Ihn geht, könnte ich mir durchaus vorstellen das es eine kleine Blut Verletzung geben könnte.

 - Wie oben erwähnt, kommt er nicht gut mit neuen Umwelteinflüssen zurecht, dann ist er so im Stress, dass er nichts mehr mitbekommt, wir haben Ihm vom Welpen an mit in die Stadt genommen, in den Urlaub usw. aber das bleibt drin, obwohl wir Ihm Sicherheit vermittelt haben (keine Bestätigung in diesen Situationen etc)

- Unten beschreibe ich wie toll er beim Canicross ist, Fahrradfahren ist bisher allerdings tabu, da möchte er zu sehr kontrollieren und das Fahrrad stoppen, dennoch sehe ich hier das Potential, das Ares das hinbekommt, sofern man daran arbeitet.

 Nun zu den positiven Eigenschaften, denn trotz seiner Macken ist es ein toller Hund, welchen ich nur schweren Herzens abgeben möchte, es aber nun muss, wir kommen aufgrund unseres neugeborenen Babys und seinem nicht veränderten Verhalten nicht mehr drumherum.

 - Malinois Typisch, immer motiviert, egal ob Joggen, laufen, Canicross ist, er will immer, dabei kann er beim Canicross auf Kommando sprinten oder auch langsam laufen, links und rechts klappt noch nicht 100%, aber es wird besser. Besonders liebt er es (mittlerweile) mit einer Beißwurst zu spielen, dies aber erst seit diesem September, vorher haben wir Ihm nie viel mit Spielzeugen in Kontakt gebracht, damit er nicht so ein typischer, umgangssprachlich ausgedrückter „Balljunkie“ wird. Er liebt die Futtersuche, egal ob es seine gesamte Hauptmahlzeit ist oder Rinderlungenwürfel, darauf hat er richtig Lust, ganz neu, wenn kein Futter im Spiel ist, haben wir Ihm vor kurzem beigebracht das er seine Beißwurst, auch suchen kann.

 - Er kann in seiner gewohnten Umgebung (bei uns im Haus), gut alleine bleiben, bis zu sechs Stunden haben wir dies in Ausnahmen gemacht, länger möchten wir keinem Hund zumuten alleine bleiben zu müssen, insbesondere aufgrund des Urinierens.

 - Ares kann gut in seiner Box sein, dies haben wir Ihm auch erst vor kurzem beigebracht, weil wir mehr bereit sind ein Risiko einzugehen, geht er sobald fremder Besuch kommt, in eine Box, diese nimmt er auch positiv an, öfter geht auch von sich selbst aus dort rein.

 - Ein paar Tricks kann er, hier hat er das Potential alles zu lernen, denn wie oben beschrieben, Lust hat er auf alles was mit Futter belohnt wird, Sitz,Platz,Warten,Zurück,Totstellen, Pföchten sind für Ihn kein Fremdwort.

 - Er kann mit Katzen, zumindest mit unseren, weil diese ruhig sind, damit kuschelt er zwischendurch auch.

 - Egal ob Ares zuschnappt in Stress Situationen oder wenn man Ihn beengt, oder als fremder am Kopf streichelt, er fällt keinen von selber an solange die Hand bei einem bleibt und er in keine Ecke gedrängt wird.

 - Auto fahren ist gar kein Problem, er springt sofort überall rein.8. Auch wenn Ares total gestresst ist sobald er zu viele neue Eindrücke bekommt, hat er beispielsweise keine Probleme mit: Autos, Fahrrädern,

(Böllern an Silvester, hier hechelt er etwas, aber mehr auch nicht, also nur leichter Stress).

 - Prinzipiell, kann er mit allen Hunden gut, bei bekannten Ranghöheren unterwirft er sich sofort, mit den meisten Weibchen kann er gut umgehen, mit gleichaltrigen oder jüngeren Rüden kann es passieren das er sie verbellen möchte oder korrigiert, aber bisher hat er noch nie gebissen, eher ein „ich schnappe in deine Richtung und korrigiere, aber ohne Verletzung“.

 - Er wartet auf sein Futter, erst auf unser Kommando darf er an seinen Futternapf, dann aber darf er in Ruhe essen.

 - Ares bellt bei jedem der dem Haus zu nahe kommt, passt also gut auf, hört aber auch sofort auf zu bellen, wenn man ihm sagt das er aufhören soll.

 - Mittlerweile kann er auch Stundenweise in eine Hundepension, bisher 8 Stunden, über Nacht haben wir es noch nicht probiert, er ist dann zwar sichtlich gestresst, aber es funktioniert, in dieser Pension konnte er mit den anderen Hunden viel rennen, aber auch mit einer ausgewählten Hündin in einem Raum verweilen.

 - Solange keine anderen Hunde in Sicht sind, kann er auch im Wald komplett ohne Leine laufen, er geht nicht zu weit weg und der Abruf klappt dann Problemlos, sowieso bleibt er bei seinen Bezugspersonen immer in der Nähe.

Als Resümee kann ich nur daraus schlussfolgern, dass ein Haushalt ohne Kinder, mit Hundeerfahrenen Personen, Ares gut mit diesen Personen auskommen kann, je-nach Sympathie auch sicherlich als Zweithund oder im Rudel, dass richtige für Ares ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Michel Lousee

Tel. 0176 72331901