Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Aktuelle Katzen zur Vermittlung

Wir stellen vor...

Valea und Aluna - Zusammen solange es geht

  • RasseScottish Fold
  • Farbeschwarz - weiß
  • Alterca. 3 Jahre
  • Geschlechtweiblich
  • Fund / AbgabeFund

"Aluna" ist seit Januar 2023 bei uns im Tierheim.

(aus Valeas Sicht)

Hallo liebe Leute!

Ich heiße Valea und bin mit meiner Schwester Aluna im Tierheim gelandet. Wir sind draußen herumgewandert und wurden von netten Menschen eingesammelt. Sie haben uns dann ins Tierheim gebracht, wo die Tierpfleger ganz schön gestaunt haben. Sie konnten sich gar nicht erklären, wie zwei so schöne Scottish Fold Katzen wie wir verirrt und verwirrt draußen herumlaufen. Wir können uns das übrigens auch nicht erklären, die Erinnerungen an unsere Zeit draußen und davor sind sehr verschwommen und unvollständig. Wir sind ca. 3 Jahre alt, ich bin der Tiger und meine Schwester ist die schwarze Schönheit.

Im Tierheim durften wir erstmal in Ruhe in einer gemütlichen Box ankommen. Nach einer Weile wurde überprüft, ob wir gechipt oder tätowiert sind, denn wir mussten doch Besitzer haben? Dabei fiel den Tierpflegern auf, dass ich ganz dicke Füße habe. Sie sind nicht angeschwollen oder entzündet oder so etwas, nein nein. Der Tierarzt, der ein paar Tage später kam, um uns zu untersuchen, machte ebenso große Augen wie unsere Pfleger, als er meine Pfoten sah. Um genauestens herauszufinden, was mit mir nicht stimmt, wurde ich zum Röntgen mit in die Praxis genommen. Das war ganz schön aufregend! Zum ersten Mal getrennt von meiner Schwester Aluna, ganz alleine Auto fahren, und dann dieses Prozedere beim Röntgen … gruselig. Aber ich wusste ja, dass es zu meinem besten war, also habe ich mir tüchtig Mühe gegeben, ganz ruhig und lieb zu sein.

Wieder im Tierheim durfte ich zurück zu meiner Aluna, die sich dolle gefreut hat. Da haben wir erstmal ausgiebig gekuschelt und unser Abendessen genossen. Als der Tierarzt dann die Röntgenbilder schickte, war die Aufregung groß! In meinen Hinterfüßen habe ich an den Gelenken und Zehen Knochenwucherungen. Sowas hatte hier noch niemand gesehen! Und ich konnte auch gar nicht glauben, dass meine Knochen so wild vor sich hin wachsen. Die Diagnose lautete Osteochondrodysplasien. Ja, genau, nicht mal aussprechen kann man das! Also, das ist eine sehr sehr seltene Erbkrankheit, bei der die Knochenbildung an bestimmten Stellen einfach nicht aufhört, obwohl der Knochen eigentlich fertig ist. Dieses Wachstum hört auch niemals auf. Meine Füße werden also immer weiter knubbelig vor sich hin wachsen. Im Moment brauche ich deswegen noch keine Schmerzmittel, aber das wird sich in Zukunft ändern. Und Stichpunkt Zukunft: So ganz lange werde ich mit dieser Krankheit nicht leben. Irgendwann wird die Knochenbildung überhand nehmen, die Schmerzen trotz Therapie zu stark werden und ich muss dann erlöst werden. Ich weiß, dass ich das so sehr direkt und klar sage – aber das ist eben sehr wichtig! Ich muss zu Menschen ziehen, die sich im Klaren über den Verlauf meiner Krankheit sind und sich nicht scheuen, irgendwann die Entscheidung aller Entscheidungen zu treffen.

So … schlechte Nachrichten beiseite. Aluna und ich möchten natürlich zusammen ausziehen, weil wir schon unser Leben lang zusammen sind. Wir sind beide ganz ganz lieb und kuschelig, ich bin am liebste3n immer dabei und klettere liebend gerne auf den Schoß, um meine Nase ins Gesicht zu drücken. Wir suchen Menschen, die uns dolle lieb haben und uns Zeit geben, denn gerade am Anfang sind wir ein bisschen zurückhaltend. Wichtig ist, dass wir gerne rausgehen wollen, weil wir das so kennen. Aufgrund unserer Rasse haben wir geknickte Ohren, das muss natürlich auch im Blick behalten werden. Hier im Tierheim wurden sie schon ordentlich geputzt, damit wir auch vernünftig hören können.

Wir wünschen uns wirklich sehr, ein Zuhause zu finden, in dem man uns so nimmt, wie wir sind. Besonders, wo ich trotz meiner Krankheit ganz doll lieb gehabt werde. Wir möchten beide einfach in Ruhe gemeinsam unser Leben genießen – solange wir es zusammen genießen können. Vielleicht könnt ihr meiner Schwesti ja eine neue Freundin finden, wenn ich mal nicht mehr bin …?

Bis bald, eure Vale mit Aluna

Sie haben weitere Fragen?

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten:

Nutzen Sie unser Kontaktformular!

Captcha