Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Ehemalige Tiere unseres Tierheims

Sie haben ein Tier von uns übernommen? 
Dann freuen wir uns natürlich sehr, wenn berichtet wird, 
wie es ihr oder ihm mittlerweile geht.


Deshalb einfach ein paar Zeilen schreiben und ein paar 
Fotos einstellen und schon sind wir glücklich :-)



 

Kater "Casper vorher Adrian"

So langsam komme ich in meinem neuen Zuhause an, aber laute Geräusche wie große Autos die vorbei fahren oder der Staubsauger oder auch das Rascheln einer Jacke sind mir noch nicht ganz geheuer, aber zum Glück kann ich mich dann hinters Sofa verstecken 😉

Yvonne Böhm

Katzen "Watson und Sherlock "

Hallo Liebes Tierheim Team ❗Wir haben heute unseren großen Tag nachdem wir gestern unsere Grund Schutzimpfung hinter uns hatten ,dürfen wir heute endlich in unseren Garten den wir schon so lange durch's Netz beobachtet haben 😊. Da sind wir erst etwas unsicher gewesen aber dann gleich auf die Birke und den Kirschbaum geklettert das macht riesen Spaß die Vögel haben gleich gemerkt dass jetzt Schluss mit der Ruhe ist 😊. Die Bilder wenn auch nicht ganz so schön dürfen gern an unseren ehemaligen Dosenöffner weitergegeben werden . Liebe Grüße eure sehr glücklichen Watson und Sherlock mit Dosenöffner

Tanja Lutz

Katze "Skinny"

Hallo Ihr da im Tierheim, jetzt bin ich ja einen knappen Monat bei meinen neuen Katzeneltern eingezogen. Man, war das alles stressig. Erst würde ich einfach von meinem neuen Papa ausgesucht, obwohl ich mich ja extra ganz tief in der Box versteckt hielt und dachte, die Zweibeiner würden mich nicht sehen. Schiete was. Dann kam Papa auch noch vorbei und ich wurde in einen Korb gesperrt. Ab ins Auto und gleich wieder zurück ins Tierheim, weil mein Chefdosenöffner prompt noch meine Flohkur vergessen hatte. Dann stellte sich ja heraus, das da noch zwei Rotznasen zum Tierarzt nach Hude müssten. Papa natürlich gleich mitgenommen und angeliefert. Dann mein neues Zuhause. Ich bin klein. Bin ich immernoch. Da geht die Box auf und prompt, was sehen meine ängstlich blickenden Augen? Ein Hund und noch eine Katze. Panik...... Ich natürlich die erstbeste Gelegenheit genutzt und geflitzt. Da, eine Spalte hinter den Schrank im Schlafzimmer. Geschafft........In Sicherheit.
Nur....kein Futter, kein Wasser......keine Toilette.....doch moment..es ist schon dunkel.....wenn ich ....ganz leise....Mal um die Ecke blinzeln.....da, ein Napf, sogar 2.....und ein Klo, jippie. Ihr Menschen könnt mich mal....Dieses Spielchen haben sich meine Dosenöffner echt 1 Woche angetan. Sowie ich einen sah, war ich auch schon verschwunden. Mami wollte mich schon Flash nennen, weil ich so schnell verschwunden war, das die mich echt in der ersten Woche nicht ein einziges mal gesehen hat. Das wurde Strenge aufgelegt und Papa hat den gesamten Kleiderschrank weggeschoben. Gemein. Da haben die echt alle Spalten zugemauert und ich saß da. Aber eine dunkle Box neben den Futternäpfen würde mir angewiesen...... Hallo......wie jetzt...ich will mich verstecken und nicht auf dem Präsentierteller sitzen. Aber...kein Mitleid mehr mit der armen kleinen Katze. Da würde ich eines Tages sogar einfach aus meiner Box geholt und der anderen Katze vorgestellt. Hmmm.....gar nicht übel, der Typ. Etwas größer als ich. Aber auch noch jung. OK, ich hab's versucht.....jippiiihhhhhh ......spielen, jagen, rumtoben ist herrlich. Schiete Angst sagt Papa, das hättest Du viel eher haben können..... Mittlerweile habe ich auch begriffen, das nicht alle Menschen mir was böses wollen. Bei Papa und Mama kann ich herrlich im Bett kuscheln und werde gekrault. Und selbst der alte Bello bringt mich nicht mehr in Panik. Kurz und gut, mir geht's mittlerweile prächtig. LG aus Hude Euer Skinny P.s ich bin übrigens die Schwarze Katze

Martin Busch

Seite 1 von 27

Sie haben weitere Fragen?

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten:

Nutzen Sie unser Kontaktformular!

Captcha