Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Ehemalige Tiere unseres Tierheims

Sie haben ein Tier von uns übernommen? 
Dann freuen wir uns natürlich sehr, wenn berichtet wird, 
wie es ihr oder ihm mittlerweile geht.


Deshalb einfach ein paar Zeilen schreiben und ein paar 
Fotos einstellen und schon sind wir glücklich :-)



 

Katze "Ming"

Hallo ihr Lieben,wollte mich doch noch einmal melden und sagen :es geht mir richtig gut.Mein Frauchen hat mich vor 1 1/2 Jahren bei euch gefunden. Die anfänglichen Schwierigkeiten haben wir ganz gut in den Griff bekommen. Frauchen war schon aufgefallen ,daß mein Orientierungssinn nicht der Hit ist und das eine Auge größer als das andere und hat mich zum Augenarzt geschleppt...was soll ich sagen...ich kann zwar nicht richtig gucken aber ne Brille werde ich nicht tolerieren...das mit eurem Wunsch nach Freigang für mich war ja nett gemeint.. ..na gut ,dann geh ich mal kurz auf die Terasse und stoße den Jungkater von neben an Bescheid bis wo er rankommen darf aber weiter gehe ich hier nicht noch mal weg...ne ne..meine Lieblingsbeschäftigung ist sowieso mit Frauchen auf dem Sofa zu liegen und zu schmusen...tja wenn sie nicht sofort reagiert haue ich ihr einfach mit dem Kopf auf die Nase...dann kriege ich schon was ich will...was mein Frauchen nur irritiert ist ,daß meine Schnurrbarthaare immer abbrechen und ihr weder das Internet noch ein Tierarzt sagen konnte warum das so ist...was soll's.. .in meinem Reich komme ich zurecht...mein Katzenklo wurde für meine Bedürfnisse zurechtgesägt und mein Lieblingstrockenfutter kriege ich auf dem Sofa serviert...ja ich hab alles im Griff.Wenn die Jungsters von meinen Dosenöffnern da sind kriege ich noch immer ganz besondere Leckerlies ...wenn Junior auf mich aufpasst und nicht mit dem Futter an Land kommt Stelle ich mich einfach auf seinen Fuß...bis der schnallt ,Was er zu tun hat. Ich leide zwar nicht an notorischem Unternehmergeist aber ab und zu packt mich doch der Spieltrieb....besonders morgens um 5:00...wenn Frauchen noch bei der Arbeit ist und Herrchen noch nicht aufstehen will....er behauptet ich würde Krach machen und so lange vor mich hinmeckern bis er aufsteht....kicher....ihr seht es geht mir gut....liebe Grüße Ming

Karin Tappe

Hund "Josephine"

Hallo,

ich habe auf Eure Seite geschaut und möchte heute mal kurz einen Bericht von einer Ehemaligen abgeben:

Mir fällt einfach nicht mehr der Name ein, den sie meiner Hündin gegeben hatten. Auf jeden Fall war es im Januar 2008, dass ich meine Josephine - so haben wir sie genannt- abgeholt haben. Sie war beim Tierheim angebunden entdekct worden und die Mutter sollte ein Collie gewesen sein.
Nun, Josephine hat sich sofort in uns verliebt und passt bis zum heutigen Tag eifersüchtig auf, dass sie einen nicht verliert. Leider ist das Herrchen letztes Jahr gestorben, es war für uns beide eine schwere Zeit. Nun achtet sie noch mehr auf ihr Frauchen. Josephine ist ein sogenannter schwieriger Hund, nichts für Anfänger. Aus welchen Gründen auch immer (sie war ca ein halbes Jahr alt, als sie zu uns kam) ist sie bis heute Fremden gegenüber sehr mißtrauisch und lässt sich nicht anfassen. Eineinhalb Jahre waren wir auf dem Hundespielplatz und man sagt ihr nach, dass sie hervorragend die Kommunikation beherrscht, ja und sie will es auch wissen, wobei sie sehr ruppig ist, was andere Hunde nicht unbedingt mögen. Trotzdem findet sie auch ihre Kumpel! Sie hat die Begleithundprüfung, Mantrailing-Prüfung, Dogdance gemacht, fängt liebend gern Frisbee und ist jederzeit zum Spielen bereit. Leider ist sie nicht nervenstark, dann wäre sie ein hervorragender Schutzhund geworden.
Nun ist sie inzwischen über 10Jahre alt, ist gesund, hatte nie einen körperlichen Schaden, ist nicht kastriert, allerdings eine Gräserallergie seit den letzten Jahren, die wir im Griff haben.
Josephine ist für mich der beste Hund, ein Schatz und so zufällig entdeckt! Eine große Liebe auf beiden Seiten!

Ganz liebe Grüße
Elisabeth Dombrowsky

Elisabeth Dombrowski

Katze "MIA (ehm. Pummelfee)"

Hallo liebes Tierheim-Team,

ich wollte mich nochmal bedanken das Ihr euch damals so lieb um mich gekümmert habt und lasse mal von mir hören.

Als ich von meiner neuen Dosenöffnerin abgeholt worden bin, habe ich ihr erstmal einen großen Schrecken eingejagt, damit sie auch gleich weiß mit wem Sie es zu tun hat. Ich habe mich nämlich während der Fahrt durch die Gitterstäbe der Transportbox gequetscht ;-P
Aber sie konnte mich wieder unter den Sitzen hervor holen.

Als ich in meinem neuen Heim angekommen war, erschnupperte ich gleich einen Kater der neugierig auf mich zu kam.
Das Gute ist, dass er in meinem Alter ist, sodass ich auch toben kann.
Eigentlich haben wir beide uns sofort ineinander verguckt und haben in nur 2 min schon miteinander gekuschelt und gespielt.

Meine Besitzerin halte ich auf Trab. Ich liebe es sie zu ärgern und meine Vorlieben sind Ihre Pflanzen, Bett und Gardinen ^.^

Das macht Sie immer etwas böse und verpasste mir deshalb den Spitznamen Luzifer :D

Mein Freund Marley ist aber auch nicht besser!


Wir dürfen aber trotzdem immer wieder zu Frauchen ins Bett und schlafen, sie verfällt halt unseren Scharm.
Und ehrlich gesagt haben wir Sie ja auch gerne, da sie uns immer Spielzeug mitbringt und uns knuddelt obwohl wir es nicht immer verdient haben.

Aufstehen und Tobezeit, haben Marley und Ich so festgelegt, ist 5:30 Uhr, auch am Wochenende.

Es ist so witzig Frauchen so zerknittert zu sehen :D

Auf jedenfalls fühle ich mich hier sehr wohl und könnte noch ganz viel schreiben.

Danke nochmal an alle, das ihr mich aufgepäppelt habt, sodass ich ein tolles Leben vor mir haben :-)


Liebe Grüße, MIA (ehemals Pummelfee)


Kim Christin Nagorny

Sie haben weitere Fragen?

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten:

Nutzen Sie unser Kontaktformular!

Captcha