Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Ehemalige Tiere unseres Tierheims

Sie haben ein Tier von uns übernommen? 
Dann freuen wir uns natürlich sehr, wenn berichtet wird, 
wie es ihr oder ihm mittlerweile geht.


Deshalb einfach ein paar Zeilen schreiben und ein paar 
Fotos einstellen und schon sind wir glücklich :-)



 

Katze "Kuno"

Hallohallo :) Naaa, erinnert Ihr euch an mich?
Ganz genau, ich bin Katerchen Kuno! Ich wollt' mal vorbeischauen und erzählen wie es mir so ergangen ist.
Naja, der Start war nicht so einfach. Es kamen eines Tages zwei große Vierbeiner zu besuch in mein Zimmer wo ich mit meinen Geschwistern und Freunden gelebt habe. Die anderen waren viel neugieriger als ich, und auch zutraulicher. Aber irgendwie ging es diesmal trotzdem nur um mich. Und oben drauf versuchten die dann auch noch, mich einzufangen! Ich weiss nur noch, dass Ich von einem grossen Netz aufgefischt und in eine grosse Kiste gesteckt wurde, dann war alles dunkel, wackelig und laut, und dann wurde die Kiste wieder aufgemacht. Wenigstens hatten die Riesen so viel Anstand, mich jetzt ein wenig in Ruhe zu lassen! Und es dauerte nicht lange, da gab es die nächste Überraschung: da wohnt ja noch 'ne Katze!! Groß, türkise Augen zum verlieben, ein dichtes, braunes Fell - was will Mann mehr?! Nach zwei Tagen traute Ich mich heraus aus meinem Zimmer und versuchte, mich mit meiner neuen Freundin bekannt zu machen, aber die war erstmal gar nicht so begeistert. Vielleicht war es der Altersunterschied...? Aber so langsam habe Ich sie überzeugt und sie hat mir in einer Woche schon allerlei beigebracht. Zum Beispiel wie das hier mit dem Fressen so läuft, paar Manieren, und dass die Riesen gar nicht so doof sind. Jetzt kann ich gar nicht genug von meiner Riesenmama bekommen; ich folge ihr auf Schritt und Tritt und kuschel mich am liebsten auf Ihrem Arm an die Schulter.
Also mein liebes Tierheim Team! Mir geht's hier blendend, um mich braucht Ihr euch nicht zu sorgen! So schnell gehe ich hier freiwillig nicht wieder weg :)
Achja, einen neuen Namen habe ich auch bekommen, den erkenne ich sogar wenn Mama mit mir spricht!
Lieeeebe Grüße von Paulchen alias Kuno, meiner grossen Stiefschwester Yuna und meiner Menschenmama!

Katharina Ott

Katze "Mimi die Dritte"

Hallo Ihr Lieben im Tierheim,
jetzt bin ich seit 5 Wochen in meinem neuen Zuhause und wollte Euch nur kurz melden, dass es mir gut geht. Meine Familie und ich verstehen uns prima; sie machen eigentlich alles, was ich will: Ich darf raus, wenn ich raus möchte, und schnell wieder rein, wenn ich nach 10 Sekunden wieder rein will. Ich darf schlafen, wo ich möchte, und spielen, wann ich will und womit ich will. Hier wird viel geschmust, so dass ich manchmal vor lauter Schnurren nicht einschlafen kann. Mein Lieblingsschlafplatz ist im Waschbecken. Hier kann ich super schlafen und gleich aus dem Wasserhahn trinken, wenn ich Durst habe. Meine Familie ist so nett, ihre Zähne abends in der Badewanne zu putzen, wenn ich gerade schlafen muss. Mal gucken, wie lange das noch klappt ;-) Ach ja, bei einer netten Tierärztin waren wir auch schon. Meine Struvitsteine sind tatsächlich weg, und geimpft bin ich jetzt auch. Also: Macht Euch keine Sorgen um mich, ich fühle mich rundum wohl.
Ach ja, einen neuen Namen für mich haben meine Familie und ich zusammen ausgesucht: Ich heiße jetzt PAULINE. Schön, nicht?
Viele Grüße,
Eure Mimi / Pauline

Claudia Mossell

Katze "Nalani (Lenntje)"

Hallo meine lieben Tierfreunde,
mein Name ist Nalani, früher hieß ich Lenntje, aber mein neuer gefällt mir auch und ich habe mich super an meinen schönen Rufnamen gewöhnt. Bevor ich zu meiner neuen Familie kam war ich bereits Mama und durfte meine Kleinen im Tierheim Oldenburg großziehen, bevor sie dann in ein schönes Zuhause durften. Meine Reise sollte jedoch erst ein bisschen später beginnen. An einem herrlichen Samstag Nachmittag kamen vier Zweibeiner in unser Reich und beäugten mich mit einem strahlenden Gesichtsausdruck. Ich bin gleich auf sie zu gelaufen, denn ich spürte sofort, dass die Chemie zwischen uns stimmte. War ich heilfroh, dass das zutrauliche sich bewehrt hat, denn sie entschieden sich dafür mich mitzunehmen. Doch meine doofen Ohren machten mir einen Strich durch die Rechnung, da ich an einer Mittelohrentzündung litt, sodass ich noch für den Besuch des Tierarztes am Mittwoch im Tierheim bleiben musste. Jedoch verging die Zeit bis zum großen Tag schnell. Beim Tierarzt war die Untersuchung erfolgreich und ich bekam das okay für mein neues Zuhause. Es dauerte nicht lange und meine Zweibeiner standen schon vor der Tür um mich abzuholen. Die Autofahrt war sehr aufregend, ich hab mir die Füße kraulen lassen und aus dem Fenster geschaut, um meine neue Umgebung auch ja nicht zu verpassen. Als wir Zuhause ankamen hieß es für mich erstmal die Räumlichkeiten zu begutachten, denn ich musste mir ja schonmal einen Platz auskundschaften, der dann in Zukunft nur mir gehört. Die ersten paar Tage war ich noch sehr vorsichtig, denn es war alles neu und viel größer als in meinem alten Zuhause, aber mir gefällt es hier sehr. Meine Zweibeiner sind richtige Schmusekatzen und auch meine anderen vierbeinigen Mitbewohner sind freundlich und akzeptieren mich als Familienmitglied. Am liebsten habe ich jedoch meinen kleinen Stubentiger Simba bei mir. Er ist noch sehr jung und verspielt, doch gerade das gefällt mir super. Ich putze ihn, spiele und kuschle jeden Tag mit ihm. Zwischen uns stimmte die Chemie von Anfang an. Ich habe mich sehr gut eingelebt und bin inzwischen komplett aufgetaut und zur kuscheltante im Haus geworden.
Ich wünsche allen Tierfreunden eine schöne Winterzeit :)

Julia Ludwig

Sie haben weitere Fragen?

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten:

Nutzen Sie unser Kontaktformular!

Captcha